Wege zur Heilung



Geh´ du vor sagt die Seele zum Körper, auf mich hört er nicht,
vielleicht hört er auf dich. Ich werde krank werden, dann wird er Zeit für dich haben
, sagt der Körper zu Seele.

Ulrich Schaffer


Die einzige Möglichkeit, die unsere Seele hat um einen Konflikt auszudrücken, ist durch unseren Körper. Sie schickt ein Symptom. Wenn man bereit ist, dieses Symptom - statt zu bekämpfen - zu beachten und zu hinterfragen und somit die dahinterliegende positive Absicht zu erkennen und diese umzusetzen, dann wird das Symptom überflüssig und löst sich auf.

Auch wenn es kaum zu glauben ist, aber große Enttäuschungen und Tiefpunkte im Leben bergen für den Menschen die besten Chancen. Nutzt man diese und findet einen Weg heraus, bedeutet das oft eine enorme persönliche Weiterentwicklung sowie einen Gewinn an Lebensqualität. Und manchmal passiert es, dass der (Lebens-)Weg dann eine andere Richtung nimmt, die man nie für möglich gehalten hätte.

Sie glauben es nicht? Probieren Sie es aus. Ich begleite Sie gern auf Ihren Weg.

Hypnose

Der Mythos Hypnose - was wäre, wenn sich herausstellt, dass Hypnose etwas ganz anderes ist, als sich viele Menschen auf Grund diverser Filme, Medien oder Showhypnosen vorstellen können? Was wäre, wenn Sie während der kompletten Hypnose-Sitzung immer die Kontrolle behalten und nur das passiert, was Sie wollen? Wenn Sie wissen wollen, wie es wirklich funktioniert, lesen Sie einfach weiter …

Was ist nun Hypnose?

Hypnose ist ein Zustand einer erhöhten nach innen gerichteten Aufmerksamkeit. Mittels hypnotischer Sprachmuster wird eine Trance erzeugt. Trance ist etwas ganz Natürliches. Normalerweise wird eine angenehme Entspannung empfunden, womit sich das Gefühl der Sicherheit und der Kontrolle über die Situation vergrößert. Man bleibt sich seiner Gefühle, Handlungen und Aussagen bewusst. Gefühle können einen freieren Lauf nehmen, wodurch sich Entlastung und Erleichterung breit macht. Hypnose ist eine sehr effektive Technik, die körperliche Heilungen begünstigt und die Seele stärkt.

Trance ermöglicht uns, nahezu jede beliebige reale, erinnerte oder auch phantasierte Szene mit allen emotionalen und körperlichen Auswirkungen zu erleben. Unser Gehirn kann nicht zwischen Dingen, die wir im Hier und Jetzt wahrnehmen und denen aus unserer Erinnerung unterscheiden. Ganz gleich, ob das Erleben real oder in der Vorstellung stattfindet, werden im Gehirn die gleichen spezifischen Neuronen-Netzwerke befeuert. Aus diesem Grund ist die Trance ein idealer Zustand, um Ressourcen zu aktivieren.
Sie haben immer die Kontrolle. Suggestionen wirken nur wenn Sie sie annehmen wollen, andernfalls sind sie unwirksam.

Die Hypnose ist eines der kraftvollsten Instrumente der Psychotherapie. Und das wissen wir nicht erst seit heute, sondern Hypnose wird schon seit über 4.000 Jahren angewandt und dient zu Heilzwecken, indem körpereigene Kräfte aktiviert werden. Zahlreiche Beschwerden, Leiden und Krankheiten können durch Hypnose positiv beeinflusst oder ihnen vorgebeugt werden.

Angenommen Sie (Ihr bewusster Verstand) möchten zum Beispiel ein bestimmtes Verhaltensmuster verändern und Sie haben auch den festen Willen das zu tun, so kann es sein, dass Sie es dennoch nicht schaffen. Der Grund - Ihr Unbewusstes hat seine Gründe, warum es dieses Muster erschaffen hat. Es dient letztendlich zu Ihrem Schutz. Daher ist es wichtig, die Ursache zu finden und zu bearbeiten. Erst dann können sich diese Verhaltensmuster oder Symptome - (dauerhaft) auflösen, da Sie diesen Schutz nicht mehr brauchen. Ein typisches Beispiel dafür ist das Übergewicht. Noch so viele Diäten bringen nichts, wenn Ihr Körper das Übergewicht als einen Schutzpanzer angelegt hat, weil ein ganz anderes Thema dahinter steht.

Sie kennen sicher alle das Bild von dem Eisberg im Wasser. Die Spitze des Eisberges oberhalb des Wasserspiegels ist Ihr Bewusstsein (ca. 5 %), die Masse unterhalb des Wassers stellt Ihr Unbewusstes dar (ca. 95 %). Diese enorme Kraft kann man durch die Hypnose für sich nutzbar machen.

Hypnose und Psychosomatik


Die Hypnose-Therapie ist eine anerkannte wissenschaftliche Methode und ihre Einsatzmöglichkeiten sind äußerst vielfältig. Sie greift auf die Ressourcen der Klienten zurück und setzt direkt am Ursprung des Problems an.

Der Begriff Psychosomatik setzt sich aus den griechischen Wörtern für Seele (Psyche) und Körper (Soma) zusammen. Das heißt also, geht es unserer Seele nicht gut, hat das Auswirkungen auf unseren Körper. Ein sicheres Zeichen für eine psychosomatische Erkrankung ist, wenn kein organischer Befund festzustellen ist.

Die Beeinflussung seelischer Vorgänge auf das Körperliche gilt heute als erwiesen. Zu jedem geistig-seelischen Geschehen gibt es einen entsprechenden neurophysiologischen Ablauf.

Unsere Gedanken und Gefühle führen somit immer zu einer körperlichen Wahrnehmung. Haben wir z.B. Angst, so kommt es zu einer erhöhten Adrenalin-Ausschüttung, die wir als Herzrasen, Schweißbildung oder Muskelanspannung bemerken. Unsere Gefühle beeinflussen unseren Köper bis hin zur kleinsten Zelle.

Unser vegetatives Nervensystem wird durch das Unbewusste gesteuert und damit alle nicht willentlich beeinflussbaren Körperfunktionen wie z.B. die Durchblutung von Haut und Organen, den Blutdruck, den Herzschlag, die Verdauung, den Stoffwechsel, die Ausschüttung von Hormonen und Botenstoffen im Gehirn (Neurotransmitter), die Schweißbildung, die Fortpflanzungsvorgänge und die Augenmuskeln (Pupillenreaktion). Ca. 90 bis 95 Prozent aller Prozesse im menschlichen Körper sind unbewusst gesteuert. 

Die klinische Hypnosetherapie nutzt den Kontakt mit ihrem Unbewussten, welches wie ein mächtiger Freund für Sie sorgt. Erleben Sie belastende Lebenssituationen, negative Gefühle oder Erinnerungen, sendet Ihr Unbewusstes eine (positive) Absicht. Die Sprichworte "Ich habe die Nase voll", "Das schlägt mir auf den Magen" u.s.w. veranschaulichen diesen Zusammenhang zwischen einem Gefühl und einer körperlichen Auswirkung, die eine Botschaft - ein Symptom - Ihres Unbewussten enthält. 

Diese Symptome sind natürlich nicht immer erfreulich, sie können lästig oder auch sehr beeinträchtigend sein. Mithilfe einer speziellen Hypnosetechnik kann das Unbewusste eine direkt auf Sie zugeschnittene und elegantere Lösung finden, seine positive Absicht auf einem anderen Weg ins Bewusstsein zu übermitteln. Die Selbstheilungskräfte werden angeregt und ein belastendes Thema, dass letztlich die Ursache für die psychosomatische oder somatoforme körperliche Auswirkung war, kann auf der unbewussten Ebene aufgelöst werden.

Hypnose ohne Worte - Das Simpson Protokoll


Ein Paradigmenwechsel in der Hypnose



Das Simpson-Protokoll ist eine sanfte und hochwirksame Hypnose-Technik, die von der kanadischen Hypnotiseurin Ines Simpson entwickelt und vom NGH (die weltweit größte und älteste Hypnoseorganisation) ausgezeichnet wurde.

Bei dieser erfolgreichen Methode wird in einem sehr tiefen Trance-Zustand gearbeitet - dem Esdaile-Stadium, auch hypnotisches Koma genannt, der als sehr angenehm empfunden wird. Sorgen, Probleme und Schmerzen sind zu diesem Zeitpunkt abwesend.

Bahnbrechend ist, dass der Klient nicht über sein Problem sprechen muss. Gerade bei hochsensiblen, peinlichen oder unangenehmen Themen sowie bei Traumata schafft das Erleichterung und ist deshalb auch für Menschen geeignet, die aus diesen Gründen bisher blockiert waren eine therapeutische Sitzung in Anspruch zu nehmen.


Diese interaktive Kommunikation im Esdaile-Zustand, welche über ideomotorische Fingersignale (unwillkürlich gesteuerte Bewegungen und Muskelkontraktionen in der Hand) erfolgt, ermöglicht den Klienten eine tiefgreifende und nachhaltige Veränderung in oftmals schon einer Sitzung (ca. 2 - 3 Stunden). Es wird aus verschiedenen Blickwinkeln die Ursache, eventueller Krankheitsgewinn und beeinflussende Faktoren betrachtet und bearbeitet.

Bei dieser Technik wird an der Wurzel des Problems gearbeitet - es wird also die Ursache bearbeitet und nachhaltig aufgelöst und somit verschwindet auch das Symptom!

Als zusätzlichen Bonus werden die hypnotischen Zustände verankert, so dass es dem Klienten ganz einfach möglich ist zu Hause - oder wo auch immer es benötigt wird - in Selbsthypnose zu gehen und sich in diesen angenehmen Zustand treiben oder bestimmte Dinge für sich arbeiten zu lassen.

Das Simpson-Protokoll lässt sich für nahezu alle Probleme anwenden und ist wohl die schnellste und tiefgründigste Art die erwünschten Ziele zu erreichen.

Hypnoanalyse / Regression

... auch analytische Hypnosetherapie oder Regress to Cause (R2C) genannt, gilt als Königsdisziplin der Hypnose.

Sie ist eine Form der Hypnose, bei der während der Trance mit dem Hypnotisanden gesprochen wird und emotionale Konflikte gemeinsam abgearbeitet werden.

Die Hypnoanalyse arbeitet nach dem Ursache-Wirkungs-Prinzip: das Problem wird an der Wurzel angegangen, es wird nach der eigentlichen, der wirklichen Ursache für das Symptom gesucht. Ist diese gefunden, kann der zugrunde liegende Konflikt aufgelöst werden, das Symptom wird überflüssig und der Weg ist frei für eine tatsächlich dauerhafte Heilung.

Natürlich können Symptome auch direkt behandelt werden, oft auch erfolgreich, doch der dahinter stehende Konflikt ist nach wie vor vorhanden. Daher können möglicherweise wieder Symptome auftreten - entweder die gleichen oder es kommt zu einer Symptomverschiebung.

Jede psychische und körperliche Krankheit ist mit einer negativen Emotion oder einer Kombination aus mehreren negativen Emotionen verbunden. Jede negative Emotion manifestiert sich im Körper und schädigt diesen, wenn sie nicht innerhalb einer bestimmten Zeitspanne gelöst wird. Die Intensität dieser Emotion bestimmt den Umfang des gesundheitlichen Problems. Solange die negativen Emotionen im physischen System präsent sind, solange bleibt das Problem bestehen. Mit Hilfe der Hypnoanalyse/Regression gelangt man an die verantwortlichen Emotionen, die hinter dem Symptom stehen und geht zu dem Zeitpunkt im Leben zurück, als diese Emotionen zum ersten Mal gespürt wurden (meist handelt es sich hierbei um ein - aus heutiger Sicht - ganz banales Ereignis). Dort wird die Situation mit innerer-Kind-Arbeit nachgearbeitet und somit neutralisiert. Das Symptom hat nun keine Aufgabe mehr und bildet sich zurück/löst sich auf - dadurch wird Heilung möglich.

Hypno-Klang

Unter Hypno-Klang versteht man eine Kombination aus Hypnose und Klangmassage. Durch die Symbiose aus beidem erhalten Sie eine absolute Tiefenentspannung, seelische Stärkung, geistige Erfrischung und körperliche Erholung.

Es werden sanft Blockaden und Verspannungen gelöst und Sie erhalten ein verbessertes Körpergefühl. Durch die Klangwellen wird jede einzelne Körperzelle wieder gestärkt und in Gleichklang gebracht. Durch die erhaltene Motivation können Sie leichter Ihre persönlichen Ziele umsetzen.

Durch Hypno-Klang wird Heilung auf allen Ebenen angestoßen. Auch sehr gut für Menschen mit Ängsten geeignet, denn durch das Prinzip der reziproken Hemmung ist es unmöglich in einem entspannten Zustand Angst zu empfinden. Somit ist es Ihrem Körper wieder möglich für eine gewisse Zeit die Ausschüttung der Stresshormone zu stoppen und in die Erholung zu gelangen.

Hypo-Klang ist nicht nur eine hervorragende Prävention um gestärkt durch das Jahr zu gehen sondern es beugt auch z. B. einem Burnout vor, da dem Stress entgegen gewirkt werden kann. Ihr Körper ist weniger anfällig für Infekte, da auch das Immunsystem gestärkt wird. Die Empfehlung dazu ist mindestens einmal im Monat Hypno-Klang.

In dieser Behandlung ist ein kurzes Vorgespräch inbegriffen sowie die Herausarbeitung stärkender Suggestionen abgestimmt auf Ihre Bedürfnisse. Denn in der Trance werden die Suggestionen direkt von Ihrem Unterbewusstsein aufgenommen und arbeiten schon während der Klangmassage für Sie.

Nach dieser Behandlung haben Sie das Gefühl aus einem erholsamen Urlaub zurückzukommen - und das in nur 90 Minuten.

EMDR

(Eye Movement Desensitization and Reprocessing - Desensibilisierung und Verarbeitung durch Augenbewegung)

EMDR ist eine etablierte und anerkannte Psychotherapiemethode, die ihren Ursprung in der Psychotraumatherapie hat. EMDR basiert darauf, dass jeder Mensch über eine natürliche Fähigkeit zur Informationsverarbeitung verfügt, durch die er belastende Erfahrungen verarbeiten kann.

Eine EMDR-Sitzung ist vergleichbar mit einer Zugreise: Die Klienten fahren noch einmal an dem Geschehen vorbei – aber aus sicherer Distanz und in Begleitung ihres Therapeuten. Im weiteren Verlauf der Sitzung verblasst die belastende Erinnerung Stück für Stück und die Symptome des Traumas werden aufgelöst.

Die Wirksamkeit von EMDR ist durch zahlreiche wissenschaftliche Studien belegt. Die Forschungsergebnisse zeigen: Nach der Behandlung einer einfachen posttraumatischen Belastungsstörung mit EMDR fühlen sich 80 Prozent Klienten deutlich entlastet – und das bereits nach wenigen Sitzungen. Ein zentrales Element der EMDR-Behandlung ist die Nachverarbeitung der belastenden Erinnerung unter Nutzung bilateraler Stimulation: der Klient folgt den Fingern der Therapeutin mit den Augen, während diese ihre Hand abwechselnd nach rechts und links bewegt. Diese Stimulation unterstützt das Gehirn, die eigenen Selbstheilungskräfte zu aktivieren und die belastenden Erinnerungen zu verarbeiten.

Nach einer erfolgreichen EMDR-Behandlung erleben sich die meisten Patienten deutlich entlastet, negative Überzeugungen können (auch von der Gefühlsebene her) neu und positiv formuliert werden und die physiologische Erregung klingt deutlich ab.

Klopfakupressur

Die Klopfakupressur ist ein hochwirksames psychologisches Werkzeug zur Auflösung von emotionalem Stress.

Schon vor über 5000 Jahren haben die Chinesen entdeckt, dass der Körper von Bahnen durchzogen ist, in denen ständig eine geringe elektrische Energie fließt. Kann diese Energie frei fließen, sind wir im Einklang mit uns selbst und der Welt. Wir sind gesund und fühlen uns wohl. Wenn jedoch etwas in diesem feinenergetischen System blockiert oder stört, führt dies zu somatischen oder auch psychischen Beschwerden.

Man geht bei der Klopftherapie davon aus, dass die traumatischen Erfahrungen aus der Vergangenheit nicht ursächlich für das aktuelle Leid des jeweiligen Menschen verantwortlich sind, sondern die mit dem damaligen traumatischen Erlebnis stehenden, nicht aufgelösten, negativen und verdrängten Gefühle.

Sprich negative Gefühle sind immer das Ergebnis einer energetischen Blockade in den Leitbahnen, die durch Traumata entstehen. Diese Blockaden führen zu den negativen Gefühlen und können durch die Klopfakupressur aufgelöst werden.

Durch leichtes Beklopfen bestimmter Punkte auf den Meridianen unseres Körpers, wird die vorhandene Blockade gelöst und der natürliche Energiefluss wird wieder hergestellt und die negative Emotion kann sich auflösen - meist in sehr kurzer Zeit. Ein einmal durch Klopfen aufgelöstes Gefühl bleibt auch aufgelöst.

Diese Methode können Sie auch selbst erlernen und somit bei sich selbst anwenden oder anderen Menschen helfen. Damit sind Sie nicht mehr hilflos Ihren Emotionen ausgeliefert sondern Sie sind der Kontrolleur Ihre Gefühle.

Die Anwendungsgebiete der Klopfakupressur sind vielfältig:

  • Ängste verschiedener Art
  • Burnout
  • Depression, Hoffnungslosigkeit
  • Eifersucht, Liebeskummer
  • Schlafstörungen
  • Phobien
  • Erschöpfung
  • Schmerzen
  • Leistungsblockaden
  • Trauer
  • Stark belastende Gefühle wie Wut, Hass, Zorn, Ärger
  • Sucht
  • uvm.

Auszeit - Zeit für mich

Abschalten - Relaxen - Auftanken

Unter Auszeit - Zeit für mich versteht man eine Kombination aus suggestiven Texten und der Arbeit mit archaischen Klängen (zb. Klangschalen, Oceandrum, Regenmacher etc.). Hier kommen zwei effektive Techniken zusammen und sorgen für absolute Entspannung während die Selbstheilungskräfte gestärkt werden und Blockaden losgelassen werden können.

Bei den Suggestionstexten handelt es sich um wunderschöne und stärkende Trance-Reisen in die Entspannung, die durch den Klang noch einmal intensiviert werden.

Diese Behandlung wird Ihnen dabei helfen, einmal aus der geschäftigen Welt der Alltags auszubrechen und zu sich selbst zu finden. Sie soll einerseits Entspannung und Erholung, andererseits aber auch Klarheit und die Möglichkeit zur Selbstreinigung des Unterbewusstseins bringen.

Diese Auszeit-Behandlung kann eine Vielzahl von Wirkungen haben:
  • Entspannung
  • Erholung
  • Selbsterkenntnis
  • Selbstreflexion
  • Loslassen von Blockaden
  • Verbessertes Körpergefühl
  • Inspiration / Erkennen persönlicher Ziele
  • Motivationssteigerung / konzentrierteres Verfolgen persönlicher Ziele
  • Programmierung des Unterbewusstseins, den Klienten bei seinen Zielen zu unterstützen

Sie lässt sich also sehr vielfältig einsetzen und bietet Ihnen wertvolle Aspekte für ihre derzeitige Lebenssituation.

Gönnen Sie sich einen Kurzurlaub der besonderen Art und kommen Sie gestärkt, frisch und entspannt zurück. Dies gibt Menschen in schwierigen Situationen Halt bzw. eine Auszeit. Sie können zwischen verschiedenen Themen wählen.

Ebenso möglich:

Access Consciousness®

Was wäre, wenn Bewusstsein alles verändern könnte?

Access Consciousness® (Zugang zu Bewusstsein) wurde vor ca. 20 Jahren von Gary Douglas entwickelt und ist eine Sammlung von Werkzeugen und Prozessen, die dazu entwickelt wurden, mehr Bewusstsein zu schaffen. Bewusstsein enthält alles und bewertet nichts. Es ist die Fähigkeit immer mehr Möglichkeiten zur Auswahl zu eröffnen und den Rahmen des Lebens ständig zu erweitern. Sie können dadurch völlig bewusst und präsent im Leben sein.

Wir haben die Tendenz, auf der Ebene von Gedanken, Gefühlen und Emotionen zu funktionieren. Bei Access Consciousness® geht es darum, sich von der Polarität, dem Gefangen sein, der Konditionierung und der Limitierung dieser Gedanken, Gefühle und Emotionen zu befreien. Damit stehen uns unbegrenzte Möglichkeiten zur Verfügung.

Neben den Access Bars® wurden noch einige großartige Körperprozesse entwickelt, wie MTVSS, energetisches Face- und Bodylift, Dreifache Sequenz Systeme und viele mehr.

Das Mantra von Access Consciousness lautet:

„Alles im Leben kommt zu mir, mit Leichtigkeit, Freude und Herrlichkeit.“

Wie kann es noch besser werden?

Access Bars®

Verändern Sie Ihr Leben zum Positiven, während Sie völlig entspannen.
Wie soll das gehen? Mit Access Bars®.

Viele Aspekte Ihres Lebens können dadurch verändert werden, beispielsweise in den Bereichen Gesundheit, Stress, Schlaf, Gewicht, Geld, Sexualität, Familie und viele andere mehr.
Sie liegen tief entspannt auf einer bequemen Liege, während an Ihrem Kopf 32 Punkte sanft berührt werden. Diese wiederum bewirken, dass Gedanken, Glaubenssätze, Ideen, Emotionen, Annahmen und Begrenzungen aufgelöst werden, die Sie schon sehr lange mit sich herumtragen. Sie können dadurch präsenter sein und großartige Möglichkeiten in Ihrem Leben empfangen.

Bei folgenden Symptomen haben die Bars® eine positive Wirkung:
  • niedrigem Energielevel
  • unruhigen Gedanken
  • depressiven Verstimmungen
  • Burnout
  • Ängsten
  • Verspannungen
  • Schlafstörungen
  • Unruhezuständen
  • Körperlichen Beschwerden
  • Hyperaktivität
  • uvm.
Während dieser Behandlung verlangsamen sich die Gehirnwellen wodurch ein Zugriff auf die Verhaltensmuster, Ansichten und Glaubenssysteme möglich wird.
Sie brauchen dabei gar nichts tun, einfach nur loslassen, entspannt liegen und genießen. Alles andere erledigt sich wie von allein.

Die Wissenschaft hat festgestellt, dass Gedanken, Gefühle und Emotionen unsere Zellen oval werden lassen. Dies wiederum führt zu Krankheit (dis-ease = Unleichtigkeit). Durch die Access Bars® ist es möglich, die Zellen wieder rund werden zu lassen, was zur Folge hat, dass Sie wieder mehr Leichtigkeit in Ihrem Körper wahrnehmen können.

Diese Behandlung wirkt noch 3-4 Wochen nach. Die Bars® können Sie so oft genießen wie Sie wollen.

Sind Sie bereit zu Empfangen und alles in Ihr Leben zu ziehen, was Sie sich wünschen – Freiheit, Erfolg, Reichtum, Gesundheit, Leichtigkeit? Alles ist möglich.


Zu schön um wahr zu sein? Probieren Sie es aus und lassen sich überraschen.

Jetzt zum Einführungspreis 60 Min – 65 € / 75 Min - 80 € / 90 Min – 95 €

Im schlimmsten Fall erleben Sie eine wundervolle Tiefenentspannung und im besten Fall ändert sich Ihr ganzes Leben.

Access Dreifache Sequenz Systeme

Ein weiterer Körperprozess sind die Dreifachen Sequenz-Systeme. Sie sind eine Art Schock-, Trauma-Geschichte.

Es wird in erster Line als verbaler Prozess für emotionale Traumata verwendet, aber es kann auch wirksam sein bei physischen Beschwerden, wenn ein Trauma die Ursache von Schmerzes war. Besonders bei einem Unfall, der emotional oder physisch so schockierend war, dass diese Person dazu tendiert, ihr Leben vom Zeitpunkt dieses Unfalls in ein Leben davor und ein Leben danach zu unterteilen. Die Technik ist auch anwendbar bei tragischem Verlust einer geliebten Person oder bei posttraumatischem Stresssyndrom.

Alle Erinnerungen zu einem Trauma sind im Zellbewusstsein gespeichert und wenn durch einen bestimmten Anlass das Thema wieder angetriggert wird, erlebt der Körper alles von Neuem. Man steckt wie in einer Schleife fest. Um diesem Loop zu unterbrechen und sich davon zu befreien, wurde der Körperprozess Dreifache Sequenz Systeme entwickelt. Es wird als verbaler aber auch als Handauflege-Prozess durchgeführt. Der verbale Prozess wird angewandt um unbewusste Blockaden aufzulösen, damit die traumatische Situation aus dem Zellbewusstsein gelöscht werden kann. Gleichzeitig werden die Hände auf bestimmte Stellen am Körper gelegt. Die empfangende Person kann dabei einschlafen oder sich vollkommen entspannen. Manchmal kann es auch sein, dass die alte Situation noch einmal wie ein Film abgespielt wird, um dann zu verblassen.
So ist es möglich sich von der Vergangenheit zu befreien und sich für ein schönes, befreites Leben zu öffnen.

Access Face- und Bodylifting

folgt in Kürze

Access MTVSS

MTVSS wurde entwickelt um mit dem Körper eine Verbundenheit zu kreieren.

Jegliche energetische Fehlfunktionen des Körpers können durch diesen Körperprozess beseitigt werden sowie die Dinge, die Krankheit, Leiden, Schmerzen und Beschränkungen erschaffen. Eine bedeutende Auswirkung kann es auf das Immunsystem haben.
Es werden dabei selbstgenerierende Energien im Körper aktiviert.

Der vielfältige MTVSS Körperprozess kann auf verschiedene Arten genutzt werden:

  • Aktivierung und Stärkung des Immunsystems
  • Stärkung der Selbstheilungskräfte
  • Verlangsamung des Alterungsprozesses
  • Stärkung des gesamten Organismus
  • Veränderung von Fehlfunktionen des Körpers
  • und vieles mehr

Durch die Körperprozesse, welche auf molekularer Ebene wirken, werden die Selbstheilungskräfte aktiviert und der Körper wird unterstützt wieder in seine ursprüngliche Funktion und Leichtigkeit zurück zu finden. Die Prozesse wurden geschaffen um Begrenzungen aufzulösen.

Selbst Sportler lassen MTVSS während der Trainingseinheiten laufen um diese zu erleichtern.

Probieren Sie es selbst aus und lassen sich überraschen, welche großartigen Veränderungen sich einstellen können. Sie liegen dabei bequem auf einer Liege, entspannen tief und können gleichzeitig empfangen.

Klangmassage

Vielleicht kennen Sie die Aussage „alles schwingt“? Auch der menschliche Körper besitzt eine Schwingung. Bringt man ihn mit einer heilsamen Frequenz in Berührung, überträgt sich diese und wirkt harmonisierend.
Die Arbeit mit Klang - in diesem Falle mit Klangschalen - ist eine Tiefenentspannung, bei der man passiv und ohne Übung und Erfahrung in einen tiefen meditativen Zustand gelangt.

Die Klangschale setzt einen Klang frei, der wie eine Erinnerung funktioniert, die unsere innersten Strukturen mit etwas in Berührung bringt, was sie gut kennen. Denn ursprünglich wissen die Zellen unseres Körpers sehr genau, was sie zu tun haben. Wenn nun eine Körperzelle gerade in die Desorientierung (Krankheit) gerät, dann wirkt der Klang wie eine Erinnerung für sie, wie sie sich korrekt "verhalten" soll. Der kosmische Klang einer guten Klangschale erinnert uns an die tiefere Ordnung im Sein, er unterstützt uns, uns neu an dieser tieferen Ordnung auszurichten.

Oft verschwinden auf sanfte und wirkungsvolle Weise Blockaden. So kann die innere Zuversicht und Sicherheit gestärkt werden, dass sich auch Verspannungen, die sich bisher als hartnäckig erwiesen hatten, nach einigen Behandlungen lösen können.

Zusätzlich wird die akustische Wahrnehmung geschult, da sie die Aufmerksamkeit auf die feinen Nuancen des Klanges lenkt. Somit lernt man wieder besser zu hören.

Wie funktioniert das ?
Die Klangschalen werden entweder auf den bekleideten Körper oder daneben aufgesetzt und angeschlagen. Da unser Körper zu etwa zwei Dritteln aus Wasser besteht, wird die durch die Klangschalen erzeugte Klangschwingung im Wasser sogar noch besser geleitet als in der Luft. Der Schall der klingenden Schale überträgt sich über den Boden der Schale auf den Körper und breitet sich dort aus. Dies wird als Vibration im Körper wahrgenommen.

Es entsteht der Eindruck, dass der ganze Körper in Schwingung gerät und man selbst Teil des Klangs ist. Die massierende Wirkung des Schalls ist sehr zart und hat eine hohe Frequenz.

Ein Muskel kann dieser hohen Frequenz nicht durch Anspannung oder Verkrampfung entgegenwirken und entspannt sich automatisch.

Wie oft?
Der Körper stellt durch die Klangmassage eine neue Ordnung in seinem Inneren her. Eine regelmäßige Anwendung ist sinnvoll. Vor allem am Anfang sind vier Anwendungen im Abstand von einer Woche ideal, damit sich der Körper richtig darauf einstellen bzw. einschwingen kann. Danach sind ein bis zwei Anwendungen im Monat ausreichend um ausgeglichen und gestärkt in den Alltag zu gehen.